Tafel 32: Abteilung „Leichtathletik“ (Zehnkampf – Hochburg Ettlingen)

Eine Paradedisziplin der Abteilung „Leichtathletik“ in der „Spiel- und Sportvereinigung Ettlingen 1847 e.V.“ in den letzten 25 Jahren war der Zehnkampf der Männer.

Namen wie Eberhard Stroot, Dr. Ulrich Lotz, Manfred Reuter, Peter Neumaier, Georg Zwirner, Philipp Grimm, Uwe Büchele und Ralf Bender verliehen in Einzel- und Mann-schaftswettbewerben dem Verein über die Grenzen von Baden – Württemberg hinaus bundesweit einen guten Klang.

Baden-Württembergischer Mannschaftsmeister 1988 im Zehnkampf; ein Trio des damaligen „Ettlinger Sportvereins 1847 e.V.“. Von links: Manfred Reuter (Trainer), Ulrich Lotz, Hans-Otto Kruse, und Joachim Lutz (Quelle: unbekannt).

Sehr stolz kann man darauf sein, dass bis auf wenige Ausnahmen Ettlinger „Eigengewächse“, trotz fehlender Sponsoren, aber dank guter Trainingsbedingungen und sehr guter Trainer, in die Deutsche Spitze vordringen konnten. Zehnkampf auf einem hohen Niveau erfordert eine vielseitige sportliche Aufbauarbeit, die zeit-, kosten- und personalintensiv ist. Trotz dieser hohen Anforderungen gelang es Ettlingen, zu einem Stützpunkt der Zehnkämpfer in Baden-Württemberg zu werden.

Aufgrund des guten Rufes der Ettlinger „Mehr-kampfschule“ kamen daher auch immer wieder talentierte Athleten von außerhalb, wie z.B. Philipp Grimm oder Uwe Büchele, um sich für einige Jahre dem „ESV / SSV“ anzuschließen.

Auch in den Einzeldisziplinen mischten die Zehnkämpfer auf hohem Niveau in Deutschland mit. So war Ralf Bender deutscher Studentenmeister im Stabhochsprung 2004 (5,32m) sowie badischer Rekordhalter im Stabhochsprung in der Halle (5,40m) und im Freien (5,32m). Eberhard Stroot war Deutscher Jugendmeister im Weitsprung mit einer Weite von 7,23m.

Aktive Zehnkämpfer der Leichtathletik-Abteilung 1989. Stehend von links: Ulrich Lotz, Georg Zwirner, Tho-mas Kraft und Joachim Lutz. Kniend v.l.n.r.: Manfred Reuter, Peter Neumaier und Ralph Grolig (Quelle: unbekannt).

Die Bestleistung von Ralf Bender (Jahrgang 1972) im Zehnkampf lag bei 7.035 Punkten (Erdgas-Meeting in Ratingen, NRW).

Ralf Bender im Zehnkampf (Speerwurf); Quelle: Badische Neueste Nachrichten.
Ralf Bender (rechts) im Ländervergleich gegen Tom Pappas (USA) 2009 in Potsdam (Quelle: SSV – Abt. „Leichtathletik“; „Spike – Splitter“, 3/09).