Tafel 35/1: Abteilung Tanzsport ( aus der Leichtathletikabteilung )

1984 unterbreitete unser Vereinsmitglied René Asché dem Vorstand den Vorschlag, unter dem Dach der Leichtathletikabteilung eine Gruppe für Rock `n` Roll einzurichten. Dies war die Geburtsstunde der „ Teddy-Rollers“.

„Teddy Rollers“: Foto privat

Aufgrund des unerwartet hohen Interesses am Tanzsport gründete Asché, selbst passionierter Tänzer, 1985 eine Tanzsportsparte für Rock ´n´ Roll im Ettlinger Sportverein 1847 e.V.
Schnell konnte er namhafte Trainer für die Mitarbeit im Tanzsportteam gewinnen. Peter Meixner, selbst erfolgreicher Turniertänzer, übernahm die Einsteiger, Lothar Bohrmann das Formationstraining und das Nationalmannschaftsmitglied Walter Trepka zeichnete für das Akrobatiktraining der Leistungsgruppe verantwortlich.

Anke und René Asché: Foto privat

Bereits ein Jahr später formierte Asché, in enger Abstimmung mit der Vorstandschaft, des Gesamtvereins dann eine eigenständige Abteilung mit dem

Namen „1. Rock`n`Roll und Tanzsportteam Ettlingen“.

Pressebericht in den BNN

Das Angebot hatte sich zwischenzeitlich erheblich erweitert. So konnte man jetzt im „Ettlinger Sportverein 1847 e.V.“ außer Rock´n`Roll auch Break Dance, Gesellschaftstanz, Tänze der Jahrhundertwende und Tänze der 20iger Jahre erlernen und bei diversen Anlässen der breiten Öffentlichkeit präsentieren.
Höhepunkt im „Tanzsportjahr“ waren aber immer die viel beachteten Auftritte des Teams
anlässlich des Ettlinger Marktfests.

BNN vom 4.9.1987

1986 richtete die Tanzsportab-teilung, zusammen mit der Tanzschule Lotz, dann erstmalig einen großen Galaball mit Tanzturnier für die A-Klassen in den Standard- und Lateintänzen aus, bei dem nicht weniger als 31 Tanzpaare aus ganz Deutschland um den Ettlinger Sibylla Pokal kämpften. Das Turnier war ein großer Erfolg und machte den ESV-Tanzsport schnell über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Nachdem die Abteilung in den Folgejahren immer größer wurde und die Anforderungen bzgl. Trainergehältern, Startgeldern und Hallenzeiten vom Gesamtverein nicht mehr zu schultern waren, machten sich die Tänzer im Juni 1988 selbstständig und gründete unter der Leitung von Annelie Ritter den „TSC Sibylla Ettlingen e.V.“. Der Verein ist zu einer festen Einrichtung in Ettlingen geworden, hat heute fast 300 Mitglieder und bietet eine breite Palette von Tanzmöglichkeiten für Jung und Alt bis hin zum Wettkampftanzen an.
Somit hat die damalige ESV-Vorstandschaft 1984 mit ihrer mutigen Entscheidung für eine eigenständige Tanzsportabteilung die Grundlagen für die bis heute beliebten und anerkannten Aktivitäten von Ettlinger Tänzerinnen und Tänzern gelegt.