Streckenoptimierung 2019: mehr schattige Waldwege

Warum und Was haben wir geändert?
In 2019 hatten wir sehr hohe Temperaturen mit hohen Belastungen für alle Teilnehmer. Wir müssen uns darauf einstellen, dass der Klimawandel uns auch in den kommenden Jahren vor solchen Konditionen nicht verschonen wird. Wir haben deshalb den flachen Streckenabschnitt von Oberweier bis zurück nach Ettlingen auf asphaltierten Straßen und ohne Schatten ersetzt. Die Änderung ab km 10,5 zeichnet sich aus durch ca. 6 km mehr Waldwege und Schatten. 

 

Streckenbeschreibung
Start des Rundkurses ist weiterhin am See des Horbachparks, dem Gelände der Landesgartenschau in Ettlingen von 1988. Von dort aus geht es auf einer landschaftlich reizvollen aber anspruchsvollen Strecke durch die Ausläufer des Nordschwarzwaldes. In den Ettlinger Höhenorten Spessart, Schöllbronn und Schluttenbach werden die Läufer*innen begeistert von den Anwohnern und Zuschauern angefeuert und versorgt. Auf den Waldwegen runter nach Oberweier kann man bei guter Sicht über die Rheinebene bis zu den Vogesen in Frankreich schauen. Wieder auf Höhe der Rheinebene angekommen, führt der Rückweg auf dem Waldsaumweg zurück zum Ziel im Horbachpark von Ettlingen. 

Alle 3 km gibt es einen Versorgungsstand. 

Auf der Strecke werden überwiegend Waldwege, Geh- und Radwege und teilweise öffentliche Straßen benutzt. Die Straßenverkehrsordnung ist einzuhalten.

 

 

 

 

 

Letztes Update 30.01.2019   |   Änderungen vorbehalten