Tafel 43: Abteilung „Lauftreff“ (Stafettenläufe)

Die Mitglieder des Lauftreffs vor der Ettlinger „Lauftreff-Hütte“ im Rahmen des 30-jährigen Bestehens 2008.

Der „Lauftreff“ in der „Spiel- und Sportvereinigung Ettlingen 1847 e.V.“ hat es sich seit Bestehen zur Aufgabe gemacht, zu besonderen Anlässen der Städtepartnerschaften Stafettenläufe zu organisieren und durchzuführen. Im Verlauf von 26 Jahren haben Stafettenläufe zu folgenden Partnerstädten der Stadt Ettlingen stattgefunden:

  • Ettlingen-Clevedon (Großbritannien); in den Jahren 1987 und 2010 (Entfernung 1.130 km).
  • Ettlingen-Gatschina (Russland); im Jahr 1992 (Entfernung 2.400 km).
  • Ettlingen-Eperney (Frankreich); in den Jahren 1978, 1987, 1993, 1996, 2003, 2008, 2010 und 2013 (Entfernung 410 km).
  • Ettlingen-Löbau (Sachsen); in den Jahren 1991 und 2000 (Entfernung 640 km).
  • Ettlingen–Menfi (Italien / Sizilien); im Jahr 2007 (Entfernung 2.350 km).
  • Ettlingen–Middelkerke (Belgien); in den Jahren 1982, 1987, 1996, 2003 und 2010 (Entfernung 630 km).


Vorbereitung, Timing und Organisation der Stafettenläufe sind aus folgenden Gründen fast immer strategische Meisterleistungen:

  • Auswertung aktuellen Kartenmaterials mit Präzisierung der Streckenführung unter Beachtung aktueller Baustellen;
  • Organisation der Verpflegung;
  • Einteilung der Läuferinnen und Läufer nach Streckenabschnitten;
  • Organisation der Begleitung (z.B. Rettungsdienste).

Zwei Personen haben die Geschicke des Lauftreffs über mehrere Jahre maßgeblich geprägt: Ingeborg Dubac und Albert Olbrechts (siehe auch Portrait).

Ingeborg Dubac

Ingeborg Dubac (Jahrgang 1936) ist seit der Gründung des „Lauftreffs“ 1978 Teilnehmerin und übernahm 1990 die Leitung der Abteilung.

Sie hat an allen Stafettenläufen in die Ettlinger Partnerstädte teilgenommen, lief in ihrem Le-ben 40 Marathons, 5x die 100 km in Biel und 14x 80 km in verschiedenen Regionen. Das Laufen hält sie fit, jung und gesund.

(Alle Aufnahmen Tafel 43: SSV, Abt. „Lauftreff“, Archiv).