Tafel 57: Jugendarbeit in der SSV (Arbeit einzelner Abteilungen)

Jugendsport und das Ziel, Jugendliche an das Sportgeschehen behutsam, professionell heranzuführen, hat in der „Spiel- und Sportvereinigung Ettlingen 1847 e.V.“ einen hohen Stellenwert. Das galt auch für nahezu alle Vereine, aus denen sich der heutige Verein im Laufe von über 15 Jahrzehnten entwickelt hat.

Von den heute etwa 2.400 Vereinsmitgliedern haben etwa 1.150 Personen das 17. Lebensjahr nicht vollendet. Damit liegt der Anteil der Kinder und Jugendlichen knapp unter der Hälfte. Somit stellt auch jede Sportabteilung, die intensive Jugendarbeit anbietet, mindestens eine verantwortliche Person für die Jugend. Auch der Gesamtverein stellt, als Vorstandsmitglied, einen Jugendbeauftragten.

Die nachfolgenden Impressionen dokumentieren einen kleinen Teil der Jugendarbeit.

Die Abt. „Leichtathletik“ verzeichnet mit ihren Jugendlichen regelmäßig sportliche Erfolge auf örtlicher und regionaler Ebene (Quelle: SSV, Abt. „Leichtathletik“, Spike-Splitter)
Abteilung „Tennis“ veranstaltet Tenniskurse kooperiert mit Ettlinger Schulen (Quelle: SSV, Abt. „Tennis“, Homepage).
Jugendtraining in der Abteilung „Handball“ (Quelle: SSV, Abt. „Handball“, Homepage).
Die „Handballzwerge“ der Handballspielgemeinschaft Ettlingen / Bruchhausen; hier mit Betreuerin Stephanie Händel. (Quelle: SSV, Abt. „Handball“, Homepage).
Jugendliche Abteilung „Schwimmen“ (Quelle: SSV, Abt. „Schwimmen“, privat).
Traum eines jeden Jugendlichen; ein Mal auf dem Siegerpodest (Quelle: SSV, Abt. „Leichtathletik“, Spike-Splitter).
Großer Augenblick für Kinder; Urkunden nach Badminton-Turnier (Quelle: SSV, Abt. Badminton“, Homepage).