Tafel 3: SSV Ettlingen 1847 e.V. (Vereinsentwicklung von 1847 bis heute)

Phase 1: Gründungsvereine, die das Sportgeschehen in Ettlingen prägten

Turnverein Ettlingen 1847 e.V.

Gegründet 1847 und 1881 zum Erliegen gekommen; Vereinsneugründung 1885. Namen-sänderungen zwischen 1945 und 1952; endgültiger Name 1952.

Deutsche Jugendkraft Schwarz – Weiß - Ettlingen 1920 e.V.

Gegründet 1920 und verboten 1933.
Vereinsneugründung 1952.

Freie Turnerschaft Ettlingen


Gegründet 1905 und verboten 1933. Vereinsneugründung im Jahr 1952 unter dem Namen „Arbeitersportverein Ettlingen 1905 e.V.“.

Fußballverein Ettlingen 1896 e.V.


Gegründet 1896 und Existenz als eigenständiger Verein bis zum Jahr 1973.

Phase 2: Die Vereinsentwicklung nach dem 2. Weltkrieg bis 2010

Arbeitersportverein Ettlingen 1905 e.V.

Neugründung 1952 aus der 1933 verbotenen „Freien Turnerschaft Ettlingen“ (später „Arbei-tersportkartell Ettlingen“) und dem 1933 verbotenen Arbeiterfußballverein „Vorwärts“.

Turnverein / DJK Ettlingen e.V.

Fusion 1970 aus dem „Turnverein Ettlingen 1847 e.V.“ und der „Deutschen Jugendkraft Schwarz – Weiß - Ettlingen 1920 e.V.“.

Eine organisatorische Besonderheit im Ettlinger Sportgeschehen war 1960 die Bildung einer Stadiongemeinschaft, ein Bündnis von „Turnverein“ und „Fußballverein“ zur Errichtung und Erhaltung der Zweckräume unter der Tribüne des Albgaustadions.

Ettlingen Sportverein 1847 e.V.

Fusion 1973 aus dem „Turnverein / DJK Ettlin-gen e.V.“ und dem „Fußballverein Ettlingen 1896 e.V.“.

Spiel- und Sportvereinigung Ettlingen 1847 e.V. (SSV)

Verschmelzung (Fusion) im Jahr 2010 aus dem „Ettlinger Sportverein 1847 e.V.“ und dem „Arbeitersportverein Ettlingen 1905 e.V.“.