Ihr Ansprechpartner
 Dr. Ulrich Lotz

Abteilungsleiter

Kontakt

Tel: 07202 / 3805

Jonas Frenzel deutscher Vizemeister über 10 km auf der Straße (23.09.2012)

Einen weiteren Riesenerfolg feierte unser Mittel- und Langstreckler Jonas Frenzel in Nagold bei den deutschen Meisterschaften über die 10 km-Strecke auf der Straße

Zusammen mit seinen beiden Teamkollegen Jannik Arbogast und Frederik Unewisse, der bis Ende 2010 ebenfalls noch für den SSV Ettlingen startete, holte sich Jonas in der Mannschaft der LG Region Karlsruhe die Silbermedaille bei den Männern. Das Trio lief bei diesem Rennen in der Zeit von 1:36,08 Stunden einen neuen Badischen Rekord und unterbot dabei die alte Bestmarke sehr deutlich. Jonas steigerte seine eigene Bestzeit über die 10 km um 31 Sekunden auf nunmehr ausgezeichnete 32:46 Minuten.

Selbst für Jonas, der in diesem Jahr sein Trainingsprogramm aufgrund langwieriger Verletzungsprobleme eigentlich auf kürzere Distanzen umgestellt hatte, kam dieser Erfolg zum Saisonende sehr überraschend. Für diese Deutschen Meisterschaften hatte er das Aufbautraining erst vor 5 Wochen umgestellt und dabei offenbar genau das richtige Maß an Pensum und Vorbereitung gefunden, um auf den Punkt fit zu sein.

Ettlinger Athleten im Mannschaftsmehrkampf erfolgreich (23.09.2012)

Am Wochenende 22. / 23. September fanden bei wunderbarem Spätsommerwetter in Langensteinbach die badischen Endkämpfe der Schüler-Altersklassen in den Mannschaftswettkämpfen statt. Mehrere Athleten aus den SSV-Schülergruppen trugen als Teammitglieder der Mannschaften der LG Region Karlsruhe bei diesem Wettkampf mit ihren guten Leistungen zu den Mannschaftserfolgen bei.
Den badischen Meistertitel gewann Selina Louisa Zeh mit der Mannschaft der Mädchen U 14. Selina steuerte zum Mannschaftserfolg einen sehr guten 75 m Lauf (10,69 sec.) und ebenfalls starke 4,52 m im Weitsprung bei. Außerdem lief Selina mit der 4 x 75 m Staffel die schnellste Zeit aller Mannschaften in dieser Altersklasse.
Auch Naomi Vanessa Heck zeigte sehr gute Leistungen. Sie stand im Team der U12-Mädchen, das den badischen Vizemeistertitel gewann. Naomi war die Teambeste im Weitsprung mit guten 3,84 m und auch im Hochsprung mit 1,28 m. Darüber hinaus lief sie in der 4 x 75 m Staffel.
Bei den Jungs stand Marven Zeh im U16-Team der LG Region Karlsruhe, das sich ebenfalls den badischen Vizemeistertitel holte. Marven war gleich in drei Disziplinen bester im Team und damit ein sehr wichtiger Punktesammler. Im Hochsprung übersprang Marven 1,56 m, warf den Speer auf 38,81 m und lief über die 80 m Hürden gute 11,79 sec.
Ebenfalls badischer Vizemeister wurde die LG Region-Mannschaft der U14 Jungs. In diesem Team standen mit Manuel Freudig, Niklas Staude, Simon Klinger und Jan-Erik Ehlinger gleich vier Ettlinger. Manuel Freudig lief über 60 m Hürden sehr gute 10,29 sec. und sprang 1,56 m hoch. Niklas Staude überraschte die Konkurrenten und ein wenig auch sich selbst mit einem überlegenen Sieg über 800 m in der sehr guten Zeit von 2:29,80 min. Simon Klinger lief über die 60 m Hürden 11,16 sec. und sammelte auch mit 11,19 sec. über 75 m fleißig Punkte für das Team. Mit Jan-Erik Ehlinger, Niklas Staude und Manuel Freudig standen drei Ettlinger in der 4 x 75 m Staffel der LG Region.
In der Mannschaft der Jungs U12 holte sich Lasse Klarhoff die Bronzemedaille. Lasse war dabei bester Punktesammler seiner Mannschaft im Hochsprung, wo er 1,24 m übersprang.
Mit diesen Leistungen haben die Ettlinger Athleten einen ausgezeichneten Schlusspunkt unter eine insgesamt sehr erfolgreiche Saison 2012 gesetzt. Nun geht es langsam ins Wintertraining, um sich auf die Wettkämpfe im Jahr 2013 vorzubereiten.

Nils Kruse Siebter der Deutschen Meisterschaften im Zehnkampf (26.08.2012)

Unser B-Jugendlicher (U18) Nils Kruse krönte seine diesjährige Wettkampfsaison mit einem ausgezeichneten 7. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Zehnkampf, die in diesem Jahr in Hannover stattfanden.
Bei über die zwei Wettkampftage nicht gerade idealen, sehr wechselhaften Wetterbedingungen gelang Nils exakt zum Saisonhöhepunkt das Kunststück, nach den zehn Disziplinen mit insgesamt 6.853 Punkten eine neue persönliche Bestleistung aufzustellen. Das zeigt, dass Nils von seinem Trainer Georg Zwirner über die Saison optimal auf diesen wichtigen Wettkampf hin vorbereitet worden ist.
Nils startete den Zehnkampf mit 11,91 sec. über die 100 m und 5,95 m im Weitsprung. Beide Leistungen gut, aber leider etwas unter seinen Möglichkeiten. Im Kugelstoßen ließ Nils dann ausgezeichnete 15,16 m folgen und addierte damit wertvolle 800 Punkte zu seinem Konto. Auch im Hochsprung gelang ihm mit 1,78 m ein gutes Ergebnis, während er mit der 400 m-Zeit von 52,98 sec. nicht vollständig zufrieden war.
Nachdem Nils den ersten Wettkampftag und dessen fünf Disziplinen gut „verdaut“ hatte, zeigte er am nächsten Morgen gleich einen sehr guten 110 m-Hürdenlauf mit neuer Bestleistung von 15,29 sec. Auch die technisch schwierige Umstellung vom Hürdenlauf zum Diskuswerfen gelang Nils gut und sein Diskus landete bei sehr guten 42,18 m. Im anschließenden Stabhochsprung kam Nils mit 3,80 m bis auf 10 cm an seine eigene Bestleistung heran.
Zum Schluss der zwei Tage konnte Nils in zwei seiner Paradedisziplinen nochmals kräftig Punkten. Der sehr guten Leistung von 58,47 m im Speerwerfen ließ er im abschließenden 1.500 m-Lauf in der für Zehnkämpfer wirklich ausgezeichneten Zeit von 4:34.48 min. eine weitere persönliche Bestleitung folgen.
In der Endwertung freute sich Nils, der als einziger Zehnkämpfer für die LG Region Karlsruhe an den Start gegangen war, über die tolle Punktzahl von 6.853 Punkte und den 7. Platz bei dieser Meisterschaft. Leider konnte Nils nach dem Titelgewinn bei den baden-württembergischen Meisterschaften hier in Hannover nicht auch mit der Mannschaft noch einen weiteren vorderen Platz holen, weil zwei seiner Teamkollegen von der LG Region Karlsruhe beim Wettkampf in Hannover nicht teilnehmen konnten.

Nils Kruse dreifacher BW-Meister im Mehrkampf (29.07.2012)

Mit der sensationellen Ausbeute von drei baden-württembergischen Meistertiteln und einem Vizemeistertitel konnte unser Jugend-Mehrkämpfer Nils Kruse bei den Landesmeisterschaften der Fünf- und Zehnkämpfer in Radolfzell ganz groß auftrumpfen.
Nils gewann diese drei Titel des Landesmeisters 2012 ganz überlegen sowohl im Zehnkampf, als auch zusammen mit seinen beiden Teamkollegen von der LR Region Karlsruhe in der Fünfkampf- und Zehnkampf-Mannschaftswertung.
Bei sehr stark wechselnden und damit für Mehrkämpfer besonders schwierigen Wetterbedingungen mit teilweise starken Regenfällen und daraus resultierenden ständigen Zeitverzögerungen über die beiden Wettkampftage hatte Nils durchaus mit einigen Höhen und Tiefen zu kämpfen. Dass er diese Bedingungen am Ende bravourös meisterte zeigt, dass er von Trainer Georg Zwirner auch mental sehr gut vorbereitet wurde.
Leider erwischte Nils zu Wettkampfbeginn einen für ihn recht schwachen 100m-Lauf, als er bei Gegenwind „nur“ 12,04 sec erzielte. Schon im Weitsprung landete er dann aber im weitesten Versuch bei 6,10m und punktete damit wieder gut. Im anschließenden Kugelstoßen erzielte er bei strömendem Regen die für Mehrkämpfer ausgezeichnete Weite von 15,34m.
Im Hochsprung hatte Nils dann wieder einen kleinen Durchhänger und musste sich mit 1,66m zufrieden geben. Mit einer gehörigen Wut im Bauch ging Nils dann aber am Ende des ersten Tages auf die 400m-Strecke und sein sehr mutiger Lauf wurde im Ziel mit der neuen persönlichen Bestzeit von 51,81sec. belohnt.
Mit diesen fünf Leistungen des ersten Tages kam Nils auf 3.307 Punkte und wurde damit im Fünfkampf baden-württembergischer Vizemeister. Zusammen mit Stefan Kohler und Sven Gausmann von der LG Region Karlsruhe gewann Nils auch den Titel in der Mannschaftswertung der Fünfkämpfer.
Am zweiten Tag wurde aus organisatorischen Gründen einiges im Zeitplan umgeworfen, aber Nils machte sich dennoch unbeirrt an die Aufholjagd auf den am ersten Tag noch führenden Kai Schartel aus Furtwangen. Im Stabhochsprung stellte Nils nach einem 4 Stunden langen Kräfte zehrenden Wettbewerb mit 3,90m eine neue Bestleitung auf und ließ dieser gleich eine weitere mit 43,93m im Diskuswerfen folgen. Trotz einer ansprechenden Zeit über die 110m Hürden – 15,40 sec. – verlor er nochmals einige Punkte auf den Führenden. Im Speerwerfen lies er aber nichts mehr anbrennen und sein Speer flog auf die sehr gute Weite von 57,43m. Im abschließenden 1500m-Lauf ging Nils beherzt und mit vollem Siegeswillen ins Rennen und kam mit einer weiteren Bestzeit von 4.38,18 ins Ziel.
Am Ende hatte Nils auch im Zehnkampf mit 6.835 Punkten eine neue persönliche Bestleistung aufgestellt und den Meistertitel sowohl im Einzelwettbewerb, als auch in der Mannschaftswertung gewonnen. Mit seiner Punktzahl im Zehnkampf liegt Nils aktuell auf dem 4. Platz in Deutschland und geht nun mit viel Zuversicht die Vorbereitungen für die noch anstehenden Deutschen Meisterschaften in Hannover an.

Marven Zeh badischer Vizemeister (15.07.2012)

Mit einer tollen Leistung holte sich Marven Zeh in der Alterklasse M14 am vergangenen Wochenende bei den badischen Meisterschaften in Mosbach über die 80 m Hürden den badischen Vizemeistertitel. Nachdem Marven, der als einziger SSV-Athlet an dieser Meisterschaft teilnahm, seinen eigenen Vorlauf klar gewonnen hatte, ging er mit viel Zuversicht in den Finallauf. Am Ende lief er nach acht Hürden und mit der sehr guten Zeit von 12,06 sec. nur ganz knapp geschlagen als Zweiter über die Ziellinie.
Seine Vielseitigkeit als Mehrkämpfer unterstrich Marven dann noch mit seinem 5. Platz im Stabhochsprung mit der Höhe von 2,70 m sowie mit seinem 7. Platz im Hochsprung mit übersprungenen 1,50 m.

Daniel Günther gewinnt Jugendwertung beim Ettlinger Altstadtlauf (15.06.2012)

Erneut zeigte der erst 15-jährige SSV-Athlet Daniel Günther beim Ettlinger Altstadtlauf sein großes Talent und seine gute Form über die langen Laufdistanzen. Nachdem er in diesem Jahr "endlich" die vom Veranstalter geforderte Altersgrenze erreicht hat, durfte er zum ersten Mal beim Hauptlauf des Altstadtlaufs über die 10 km-Strecke starten. Es wurde ein überaus gelungener Einstieg: mit der sehr guten Zeit von 37:17 Minuten wurde Daniel nicht nur mit deutlichem Vorsprung Sieger in der Altersgruppe der männlichen Jugend sondern er erreichte auch den 5. Platz im Gesamtfeld, das heißt einschließlich der Männer.

Daniel erreichte mit diesem ausgezeichneten Lauf die bisher beste Platzierung eines Jugendlichen in der Gesamtwertung in der Geschichte des Altstadtlaufs. Mit erst 15 Jahren bleiben ihm noch ein paar Jahre um seine Laufzeit und natürlich auch die Platzierung im Gesamtergebnis dieser Ettlinger Traditionsveranstaltung weiter nach oben zu schrauben.

Jonas Frenzel mit neuer Bestzeit über 800 m (09.06.2012)

Nachdem Jonas Frenzel in den vergangenen Jahren auf Landes- und Bundesebene vor allem auf den Mittel- und Langstrecken sowie im Hindernislauf erfolgreich war, hat er sein Training in diesem Jahr aufgrund von andauernden Verletzungsproblemen auf die „kürzeren“ Distanzen bis 1.500 m umgestellt. Dass ihm dieser Umstieg gleich in der ersten Saisonhälfte glänzend gelungen ist, zeigten schon seine bisherigen sehr guten Zeiten über die 1.500 m-Distanz.
Bei einem landesoffenen Wettkampf in Heidelberg schaffte Jonas nun am 28. Mai auch auf der „Kurzstrecke“ von 800 m eine tolle Steigerung seiner Bestzeit aus dem Jahr 2007. Jonas gewann in Heidelberg seinen ersten 800 m-Lauf seit 2007 in der ausgezeichneten Zeit von 1:53,04 Minuten und unterbot damit seine alte Bestmarke gleich um sagenhafte 8 Sekunden. Gleichzeitig holte sich Jonas mit dieser Zeit die Qualifikation für die deutschen Juniorenmeisterschaften, bei denen er sich weiter an die magische Marke von 1:50 Minuten heranarbeiten möchte.

Jonas Frenzel weiter in der Erfolgsspur (20.05.2012)

Beim internationalen Meeting in Koblenz schraubte Jonas Frenzel seine Bestzeit über die 1.500 m um 2 Sekunden nach unten auf nunmehr sehr gute 3:55,61min. Leider wurde der Lauf recht langsam angegangen, so dass Jonas nach 1.000 m alleine die Führung übernehmen musste. Dieser beherzte Lauf wurde im Ziel mit der tollen neuen Bestzeit belohnt.
Bei den baden-württembergischen Meisterschaften in Weinheim lief Jonas als Mitglied LG Region Karlsruhe-Staffel mit seinen Teamkollegen Christoph Uhl und Jannik Arbogast über 3 x 1.000 m in der Zeit von 7:36 min. auf Platz 6. Mit dieser Zeit holten sich die drei gleichzeitig die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften.

Nils Kruse mit drittem Kreisrekord in dieser Saison (20.05.2012)

Nachdem er schon im ersten Freiluftwettkampf der Saison vor zwei Wochen neue Kreisrekorde im Kugelstoßen und im Fünfkampf aufgestellt hatte, hat Mehrkampf-As Nils Kruse (Jugend U18) gleich noch eins draufgelegt und sich nun auch noch den Kreisrekord im Zehnkampf geholt.
Nach einem sehr anstrengenden Zehnkampf über 2 Tage mit jeweils 4 Stunden Verzug im Zeitplan verbuchte Nils am Ende in 9 der 10 Disziplinen neue persönliche Bestleistungen innerhalb eines Zehnkampfes. Er steigerte seine letztjährige Punktzahl um sagenhafte 800 Punkte und stellte am Ende mit beeindruckenden 6.780 Punkten einen neuen Kreisrekord auf. Mit dieser Leistung hätte Nils im vergangenen Jahr Platz 5 der deutschen Bestenliste eingenommen.
Die Einzelergebnisse von Nils waren durchweg sehr gut und so kam er mit folgenden Ergebnissen durch die beiden Wettkampftage: 11,79 sec. über die 100 m, 6,24 m im Weitsprung, 14,45 m im Kugelstoßen, 1,76 m im Hochsprung sowie 53,13 sec. über die 400 m am Ende des ersten Tages. 15,49 sec. über 110 m Hürden; 40,97 m im Diskuswerfen, 3,80 im Stabhochsprung; 60,41 m (!) im Speerwerfen und schließlich 4:46,11 min. über die 1.500 m Strecke rundeten den ausgezeichneten Zehnkampf ab.
Mit dieser Leistung kann Nils sich nun mit sehr guten Chancen auf die in den kommenden Wochen anstehenden überregionalen Meisterschaften bis hin zur „Deutschen“ vorbereiten.

Laura Rolli (weibliche Jugend U18) zeigte ebenfalls einen Mehrkampf mit konstant guten Leistungen und erzielte in ihrem ersten Siebenkampf gleich 3.521 Punkte. Bei der Jugend U20 ging Melissa Mielke an den Start und sammelte im Siebenkampf 2.636 Punkte.

Athleten der Schülerjahrgänge in Reichenbach und Bühl erfolgreich (20.05.2012)

Nach einem ersten erfolgreichen Wettkampf am 17.05.2012 im Reichenbacher Stadion und zwei gewonnenen Pokalen für Naomie Vanessa Heck und Selina Louisa Zeh gingen die Schüler und Schülerinnen der Altersklassen W12 und M 12/13 vergangenen Sonntag in Bühl an den Start. Dort sicherten sie sicherten sich gleich zweimal Platz eins, sowie einen tollen dritten Platz.
Manuel Freudig, M13 erzielte im Block Wurf mit 2.049 Punkten Platz 1 und zeigte dabei durchweg sehr gute Leistungen, unter anderem eine neue persönliche Bestleistung im Diskuswerfen. Auch Niclas Staude und Simon Klinger waren toll in Form. Niclas verbesserte seine Bestleistung im Ballwurf auf 43,50 m sowie seine Weitsprungweite auf 4,36 m. Für Simon fehlte am Ende trotz toller Leistungen und einer Bestleistung im Ballwurf (34,50 m) sowie einer 60 m-Hürdenzeit von 10,93 sec das kleine Quäntchen Glück. Er verfehlte um winzige 2 Punkte die Qualifikationsnorm für die Badischen Meisterschaften.
Bei den Jungs der Altersklasse M12 startete Lennart Greiner. Auch er stellte tolle Leistungen auf. Besonders beachtlich seine neue Bestleistung über die 75m in 11,79 sec.
Die Mädchen der Altersklasse W12 mit Selina Louisa Zeh und Laura-Sophie Reichel überzeugten in Bühl einmal mehr. Selina konnte gleich drei neue persönliche Bestleistungen aufstellen. Sie überflog im Hochsprung die Latte bei der beachtlichen Höhe von 1,40 m, warf den Ball (200g) 33 m weit und sprintete die 60 m Hürdendistanz in der tollen Zeit von 10,68 sec. Diese Leistungen brachten ihr mit 2.285 Punkten und mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz im Dreikampf. Laura-Sophie Reichel stand dem in nichts nach und stellte ebenfalls drei persönliche Bestleistungen auf. Sie verbesserte ihre 60 m-Hürdenzeit auf 11,56 sec, erreichte im Ballwurf die 30 m-Marke und sprintete die 75m in 11,58 sec. Damit sicherte sie sich in einem starken Teilnehmerfeld den dritten Platz im Dreikampf.

Vier Siege für Ettlinger Schüler/Innen in Reichenbach (17.05.2012)

Mit vier Siegen und zwei Tagesbestleistungen in den jeweiligen Altersklassen zeigten die Ettlinger Leichtathleten der Schüler-Altersstufen ihre Klasse beim landesoffenen Sportfest am 17. Mai in Reichenbach. Selina Zeh (Schülerinnen W12) gewann sowohl den Weitsprung mit sehr guten 4,38, als auch die 75 m in der tollen Zeit von 11,08 sec. (3/10 Sekunden Vorsprung!). Im Hochsprung wurde sie Dritte mit übersprungenen 1,33 m. Für ihren Weitsprung erhielt Selina den Pokal der Tagesbesten in ihrem Jahrgang.
Naomie Vanessa Heck gewann den Weitsprung der Schülerinnen W11 mit 4,11 m und holte sich damit ebenfalls die Tagesbestleistung in ihrer Altersklasse.
Niklas Staude gewann überlegen das Ballwerfen der Schüler M13 mit 44 m.

Daniel Günther wird zweiter bei Badischer Meile (13.05.2012)

Bei der 23. Auflage der Badischen Meile am 13. Mai in Karlsruhe bestätigte Daniel Günther wieder einmal seine derzeit sehr gute Form. Der in der B-Jugend startende erst 15-Jährige Schüler lief die "Badischen Meile" (8.88889 km) bei herrlichem Laufwetter in der sehr guten Zeit von 31:06,4 Minuten und wurde damit Zweiter in der Klasse U19. In der Gesamtwertung aller Läufer, also einschließlich der Männer- und Seniorenklasse, erlief sich Daniel mit dieser Zeit Platz 27 in dem mit mehr als 5.000 Teilnehmern sehr populären Laufwettbewerb.
Bislang hatte Daniel einen guten Start in die Freiluftsaison. Bereits am 6. Mai verbesserte er seine persönliche Bestleistung über 3.000m beim internationalen Läufermeeting in Pliezhausen um über 1 Minute auf gute 9:57,02 min..

Jonas Frenzel mit starkem Auftakt der Freiluft-Laufsaison (13.05.2012)

Beim Internationalen Leichathletik-Meeting im württembergischen Pliezhausen gewann unser Läufer-As Jonas Frenzel in den Männerklasse über die 1.000m-Strecke den B-Lauf mit sehr guten 2:28,87 min. Mit dieser Zeit steigerte er seine persönliche Bestleistung um fast 5 Sekunden und platzierte sich im starken internationalen Läuferfeld am Ende auf Platz 11.
Leider war Jonas wieder einmal nicht vollständig gesund über den Winter und durch das für die Sommersaison so wichtige Wintertraining gekommen. Lange Zeit kämpfte er mit Achillessehnen-Problemen und mühte sich durch seine Trainingseinheiten. Erst seit 8 Wochen kann er nun wieder kontinuierlich trainieren und umso erfreulicher ist sein tolles Laufergebnis gleich im ersten Wettkampf auf der Bahn.
Mit Daniel Günther (männliche Jugend U18) reift in der Abteilung schon eine weitere Läuferhoffnung heran. Auch Daniel gewann in Pliezhausen seinen 3.000 m Vorlauf - einem gemischten Lauf, in dem auch Athleten der Männerklasse liefen - und kam am Ende mit seiner guten Zeit von 9:57,02 min. in dem hochkarätigen Feld auf den guten 8. Platz.

Karlsbader Mehrkampftag am 28.04.2012

Nils Kruse beim 100m-Lauf
Nils Kruse
Nicola Vater

Nils Kruse startet mit zwei Kreisrekorden in die Freiluftsaison

Mehrkampf-Talent Nils Kruse (männliche Jugend U18) startete am 28.04. beim Mehrkampftag in Langensteinbach mit ausgezeichneten Leistungen und zwei neuen Kreisrekorden in die neue Freiluftsaison. Nach langem Wintertraining und hartem Trainingslager gemeinsam mit seinem Trainer Georg Zwirner konnte sich Nils trotz leichtem Verletzungshandicap am Knie gegenüber seinen Vorjahresbestleistungen zum Teil erheblich steigern.
Sensationell waren seine 16,02 m im Kugelstoßen, mit denen er seine letztjährige Bestleitung um 2,30 m übertraf und zudem einen neuen Kreisrekord aufstellte. Ebenfalls neue Bestleistungen erzielte Nils jeweils im Weitsprung mit 6,09 m, im 100 m Lauf (11,57s) sowie über 400 m mit 52,82s. auf. Zusammen mit der Hochsprungsleistung von 1,74 m, wo er - um sein Knie noch zu schonen – vorzeitig ausstieg, ergaben die vier Einzelbestleistungen am Ende im Fünfkampf eine Punktzahl von 3.463 Punkten, mit der Nils seine letztjährige Bestleistung um mehr als 500 Punkte (!) überbieten konnte. Auch diese Mehrkampfpunktzahl stellt einen neuen Kreisrekord dar.

Ebenfalls in der Altersklasse U18 lief Daniel Günther als Zweitplatzierter über die 1.500 m mit 4:44,96 min. schon früh in der Saison eine sehr gute Zeit.

Bei der weiblichen Jugend U20 gewann Nikola Vater die 100 m Hürden in guten 15,53 s und bewies damit, dass sie auch mit den in dieser Altersklasse nun für sie höheren Hürden gut zurecht kommt. In der gleichen Altersklasse gewann Melissa Mielke die Vierkampfverwertung, wobei ihre besten Leistungen der Weitsprung mit 4,98 m und das Kugelstoßen mit 8,25 m waren.

Marven Zeh zeigte in der Altersklasse M14 eine gute Gesamtleistung und wurde mit 1.823 Punkten Zweiter im Vierkampf. Besonders gute Leistungen hatte er im Hochsprung mit 1,54 m und im Weitsprung mit 4,78 m.

Bei den Mädchen U14/ W12 waren Selina Louisa Zeh und Laura-Sophie Reichel am Start. Selina gewann – fast schon traditionell in Langensteinbach - sowohl im Drei- als auch im Vierkampf, wobei sie besonders im 75m Sprint mit 11,15s eine tolle Zeit lief. Laura-Sophie wurde im Dreikampf Dritte und im Vierkampf hinter ihrer Teamkollegin Zweite. Sie lief mit 11,28s ebenfalls eine gute Zeit über 75m und konnte sich im Weitsprung über eine tolle neue persönliche Bestleistung von 4,24m freuen.
Beide haben sich damit gleich beim ersten Wettkampf locker für die Badischen Vierkampfmeisterschaften im Juli qualifiziert.

Bei den Jungen U14/ M12 zeigte sich vor allem in den Sprungdisziplinen, dass die Jungs fleißig trainiert haben. So fielen einige neue Bestleistungen. Lennart Greiner gewann den Hochsprung mit einer sehr guten neuen Bestleistung von 1,30m! Jan-Erik Ehlinger sprang das erste Mal über tolle 1,26m und reihte sich als Zweiter hinter Lennart ein. Im Weitsprung konnte sich Jan-Erik ebenfalls über eine neue Bestleistung von tollen 4,27m freuen. Die 75m gewann Tim Steeb souverän in der sehr guten Zeit von 11,02s. Insgesamt zeigten die Jungen einen tollen Mehrkampf. Im Dreikampf belegten Tim, Jan-Erik und Lennart den zweiten, dritten und sechsten Platz. Im Vierkampf erreichte Jan-Erik den zweiten Platz vor Tim und Lennart, die sich auf den Plätzen zwei und drei einreihten. Jan-Erik hat somit schon die Qualifikation zu den Badischen Vierkampfmeisterschaften erreicht! Tim und Lennart sind leider knapp vorbeigeschrammt, werden das aber in den nächsten Wettkämpfen noch schaffen.

Bei den Jungen U14/M13 zeigte sich ebenfalls, dass die Jungs in guter Form sind. Im Dreikampf belegten die Ettlinger Jungs Manuel Freudig, Anton Seemann, Niklas Staude, Alois Grohmann, Jens Reininghaus die Plätze zwei bis sechs. Im Vierkampf änderte sich die Reihenfolge nur gering. So belegten Manuel, Niklas, Anton, Alois und Jens wiederum die Plätze zwei bis sechs. Die Jungen stellten reihenweise neue persönliche Bestleistungen auf, sodass hier nur ein Ausschnitt gegeben werden kann: Niklas: Hochsprung 1,42m -  Anton: Weitsprung 4,36m – Alois: Weitsprung 4,18m – Jens Weitsprung 4,11m – Manuel Ball 40,50m.

Alois und Jens wagten sich zudem auf die 800m Strecke und feierten einen Doppelsieg. So gewann Alois in einer super Zeit von 2:46,98min, Jens erreichte nach guten 2:56,43min das Ziel. Manuel hat mit seiner Vierkampfleistung ebenfalls schon die Qualifikation für die Badischen geschafft, Niklas und Anton fehlen leider noch wenige Zähler.

Insgesamt zeigten alle B-Schüler tolle Leistungen, die auf die weitere Saison hoffen lassen.

Karlsbader Kinder- und Jugendhallensportfest am 05.02.2012

Manuel Freudig
Selina Zeh

Erfolgreicher Start der Ettlinger Schüler in die Saison 2012

Am vergangenen Sonntag startete die Leichtathletik-Saison der Schüler in eine neue Runde. Durch eine Umstellung im Wettkampfsystem des BLV sollen einerseits mehr grundlegende Fähigkeiten und andererseits der Mannschaftsgedanke im Fokus der Veranstaltung stehen.

Die Ettlinger U8-Mannschaft, bestehend aus Felix Nübel, Lina Dahnaci, Niklas Ulbrich, Hannah Hug, Annika Kuch, Laurenz Mondorf, Frederick Ritzel und Manuel Lenz sammelte im Dreikampf der neuen Disziplinen 2x30m-Sprint, Druckwurf und Zielweitsprung, sowie der abschließenden Bananenkisten-Staffel ihre ersten Wettkampferfahrungen und belegte am Ende den 4. Platz. In der Einzelwertung der Altersklasse M6 platzierte sich Laurenz Mondorf sogar ganz vorne und durfte sich auf dem Podest seine Siegerurkunde für Platz 1 abholen.

Dieses Ergebnis wurde dann noch vom Team unserer U10 getoppt. Noah Staude, Eileen Schwald, Felix Nübel, Akif Bykcolak, Flavia Lübben, Lena Schwarz, Mascha Kuch, Fabian Ritzel und Moritz Werner ließen die Konkurrenz hinter sich und holten sich verdient den Siegerpokal im Mannschaftsvierkampf (2x30m-Sprint, Hoch-Weitsprung, Druckwurf, Wechselsprünge) und der Bananenkisten-Staffel. Hier waren die fleißigsten Punktesammler Lena Schwarz (W9) und Felix Nübel (M8) mit jeweils dem 2. Platz, sowie Noah Staude (M9) mit Platz 3 in der Einzelwertung.

Auch die Mannschaft der U12 mit Lasse Klarhof, Naomie Vanessa Heck, Liesbeth Sauter, Alina Laistner, Paula Sauerborn, Emilia Steeb, Sophia Stelzer, Yassin Taheri, Sophie Nübel und Moritz Kuch legte ebenso nach und lag nach dem Mannschaftsvierkampf (2x30m-Sprint, Scherhochsprung, Medizinballstoßen, Additionsweitsprung) auf Platz 1. Auch in der Bananenkisten-Staffel siegte die Ettlinger Mannschaft und sollte damit den Siegerpokal gewonnen haben. Durch eine zu Unrecht gegebene Zeitstrafe und damit Punktabzug in der Staffel wurde sie jedoch auf Platz 2 zurückgestuft und musste den Pokal an die Mannschaft aus Niefern abgeben. Die Stimmung hoben jedoch die beiden W10-Mädchen Liesbeth und Naomie Vanessa mit Platz 1 und 2, die die Einzelwertung mit großem Abstand vor der Drittplatzierten anführten. Auch Lasse (M9) absolvierte einen super Wettkampf und wurde mit dem 2. Platz belohnt, sowie Emilia Steeb (W9), die unterstützt durch ihren Sieg im Scherhochsprung insgesamt auf Platz 3 kam.

Auch die U W/M 14 war in Langensteinbach dabei. Bei den Jungen M12 konnte Tim Steeb gleich zweimal ganz oben auf dem Podest stehen. Er siegte im 2x35m Sprint und im Weitsprung mit tollen 4,02m. Beim Sprint konnte Jan-Erik Ehlinger hinter seinem Teamkollegen einen guten zweiten Platz erringen. Im Weitsprung erreichten Jan-Erik und Lennart Greiner mit guten Sprüngen die Plätze sechs und acht. Lennart Greiner erreichte im 1000m Lauf zudem einen dritten Platz.

Bei den M13 feierten unsere Jungs einen Doppelsieg. Manuel Freudig siegte mit guten 4,03m vor seinem Teamkollegen Simon Klinger. Niklas Staude komplettierte das tolle Mannschaftsergebnis mit einem guten vierten Platz. Im Hochsprung zeigten unsere Jungen, dass sie auch diese Disziplin mit dominieren. Manuel, Anton Seemann und Niklas belegten die Plätze zwei bis vier, Simon den sechsten Platz. Dabei ragten besonders Manuels 1,47m und die 1,38m des, noch Hochsprung unerfahrenen, Anton heraus. Niklas sprang gute 1,35m, Simon 1,30m. Auch das Kugelstoßen lag ganz in Ettlinger Hand. Hier konnten Manuel und Niklas gemeinsam das erste Treppchen mit einer Siegweite von 8,03m besteigen. Im Sprint über 35m Hürden zeigten sie ebenso ihre Klasse. Manuel, Simon und Anton belegten die Plätze zwei bis vier. Diese gute Mannschaftsleistung bewiesen sie nochmals im Sprint, bei welchem Niklas den zweiten und Anton den dritten Platz erreichten.

Bei den Mädchen Jahrgang 2000 gewann Selina-Louisa Zeh wieder einmal alle Disziplinen, in denen sie an den Start gegangen war. Sie holte sich den Sieg im 2x35m Sprint, den 35m Hürden, im Hochsprung und Weitsprung. Dieser ragte besonders heraus, da sie mit ihrer tollen Weite von 4,24m die Konkurrenz um über 40cm schlug. Laura-Sophie Reichel und Gesa Rösler belegten die Plätze sechs und acht und platzierten sich somit bei 16 Starterinnen in der oberen Hälfte. Bei den Hürden zeigten die Mädels ihre Stärke. Selina gewann, während Laura-Sophie und Gesa die Plätze drei und vier belegten. Bei Selinas Sieg im Hochsprung konnte Laura-Sophie mit einer Höhe von 1,15m den sechsten Platz erringen. Anfang Februar hatte sie hier noch eine neue persönliche Bestleistung von tollen 1,25m aufgestellt. In der abschließenden 6x50m-Verfolgungsstaffel mussten sich Jan-Erik, Niklas, Simon, Anton, Laura-Sophie und Selina lediglich Langensteinbach geschlagen geben, die auch ältere Athleten am Start hatten. Hier schlugen sie sich beachtlich gegen die Konkurrenz.

Insgesamt war es ein erfolgreicher Wettkampf. Wir sind gespannt, was diese Mannschaften in der kommenden Saison noch erreichen werden und freuen uns auf die anstehenden Wettkämpfe!

Ergebnisliste

Deutsche Mehrkampf-Meisterschaft in Dortmund am 28./29.01.2012

Nils Kruse beim Wettkampf in Weingarten (2011)

Nils Kruse 10. der Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften

Nach einem sehr intensiven und von seinem Trainer Georg Zwirner gut strukturierten Training über die vergangenen Monate hatte sich unser Mehrkampftalent Nils Kruse (B-Jugend) für die deutschen Siebenkampf-Meisterschaften in der Halle in Dortmund qualifiziert. Obwohl er den Wettkampf quasi aus dem Training heraus bestritt, zeigte Nils viele beachtliche Leistungen und holte sich am Ende mit 4.662 Punkten den ausgezeichneten 10.Platz in der deutschen Gesamtwertung.

Seine Leistungen in den Einzeldisziplinen waren 7,69sec über 60m, 6,13m im Weitsprung (persönliche Bestweite), 13,11m im Kugelstoßen, 3,70m im Stabhochsprung, 8,59sec. über die 60m Hürden und 1,69m im Hochsprung. Im abschließenden 1.000m Lauf stellte Nils mit 2:46,08 min. eine weitere persönliche Bestleistung auf und war mit dieser Zeit drittschnellster Läufer bei dieser Meisterschaft insgesamt, also auch unter den Athleten der A-Jugend und der Männer-Altersklassen.

Badische Landesmeisterschaften am 21./22.01.2012 in Karlsruhe

Am Wochenende 21./.22. Januar war die Europahalle Austragungsort der Badischen Meisterschaften. Nils Kruse gewann mit der 4 x 200 m Staffel den Titel des badischen Meisters und holte sich erneut eine Bronzemedaille und zwar über die 60 m Hürden der Jugend U18 in der sehr guten Zeit von 8,46 sec. Im Kugelstoßen wurde er Vierter mit der Weite von 13,86 m.
Mit Maike Schwald gewann als Schlussläuferin der 4 × 200 m Staffel der LG Region Karlsruhe eine weitere SSV-Athletin einen Badischen Meistertitel.
Philipp Neumayer lief über die 200 m Strecke der männlichen Jugend U20 in der Zeit von 25,08 sec. sowie auch über die 60 m Hürden mit 9,36 sec. jeweils auf den fünften Platz. Mit der 4 × 200 m Staffel der LG Region Karlsruhe gewann Philipp auch bei dieser Meisterschaft eine weitere Silbermedaille.
Als Viertplatzierte schrammte Nikola Vater über die 60 m Hürden der weiblichen Jugend U20 trotz der sehr guten Zeit von 9,35 s nur knapp am Siegertreppchen vorbei. Auch Daniel Günther verpasste als Vierter über 1.500 m bei der Jugend U18 die Medaillenränge leider knapp.
In der Altersklasse M14 glänzte Marven Zeh mit einer Silbermedaille über die 60 m Hürden und der guten Zeit von 9,63 sec.
Dieses war ein Saisonauftakt nach Maß, der auch schon ein guter erster Gradmesser für die ganz offensichtlich sehr gute Trainingsarbeit während der vergangenen Wintermonate ist und der für die weitere Saison auf viele ausgezeichnete Leistungen hoffen lässt.

Baden-Württembergische Hallen-Meisterschaften am 14. und 15.01.2012 in Karlsruhe

SSV-Athleten starten sehr erfolgreich in die Hallensaison
Gleich zum Start der Leichtathletik-Hallensaison setzten sich die Leichathleten des SSV mit vielen ausgezeichneten Platzierungen bei den Landesmeisterschaften in der Karlsruher Europahalle in Szene.
Am Wochenende 14./15. Januar fanden die baden-württembergischen Meisterschaften der Aktiven und der Jugend statt. Mehrere SSV-Athleten hatten sich für die Staffeln der LG Region Karlsruhe (LGR Karlsruhe) qualifiziert und liefen mit diesen bis in die Medaillenränge. Am weitesten nach vorne kam dabei Pia Gerstner, die mit der 4 x 200 m-Staffel der LGR Karlsruhe wie schon im Jahr 2011 den baden-württembergischen Meistertitel bei den Frauen gewinnen konnte. Dabei lag das Quartett im Ziel drei Sekunden vor der Staffel des renommierten VfL Sindelfingen. Philipp Neumayer holte mit der 4 x 200 m Staffel den Vizemeistertitel bei der Jugend U20 – dieses Mal leider knapp hinter den Sindelfingern. Auch Nils Kruse kam als Mitglied der 4 x 200 m Staffel der LGR Karlsruhe in der Jugend U18 mit der Bronzemedaille noch bis auf das Siegerpodest.
In den Einzeldisziplinen drangen zwei SSV-Damen bis in die Finale vor. Nikola Vater kam im Finale über 60 m Hürden der weiblichen Jugend U20 mit 9,25 sec. auf den sehr guten Platz 5 und Pia Gerstner holte sich in der gleichen Disziplin bei den Frauen in der Zeit von 9,49 sec. den sechsten Platz. Über die 200 m-Strecke wurde Pia zudem gute Siebte mit einer Zeit von 26,90 sec. Im Vorlauf war sie mit 26,27 sec. sogar noch ein Quäntchen schneller im Ziel gewesen.

Ergebnisliste