Ettlinger Halbmarathon Teilnahmebedingungen

§ 1 Anwendungsbereich - Geltung

(1) Veranstalter des Ettlinger Halbmarathon und seiner Wettbewerbe sowie den Vorbereitungsläufen ist der SSV Ettlingen 1847 e.V. mit der Abteilung Lauftreff Ettlingen.

(2) Die Klasseneinteilung der Läufer erfolgt nach der Leichtathletikordnung des DLV im 5-Jahresrhyth­mus bis m/w 80. Für die Walker/Nordic Walker erfolgt keine Wertung.

(3) Diese Teilnahmebedingungen können inhaltlichen Änderungen unterworfen sein. Gültig ist der vom Veranstalter im Internet oder in Schriftform bekannt gegebene jeweils aktuellste Stand.

§ 2 Teilnahmebedingungen - Sicherheitsmaßnahmen

(1) Alle zur Absolvierung der Wettkämpfe erforderlichen organisatorischen Maßnahmen gibt der Veranstalter den Teilnehmer/innen vor Beginn der Veranstaltung bekannt. Den Anweisungen des Veranstalters und seines entsprechend kenntlich gemachten Personals (Streckenposten und Zielpersonal) ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen Teilnehmer/innen oder Besucher/innen gefährden könnten, ist der Veranstalter berechtigt, den jederzeitigen Ausschluss der/des Betreffenden von der Veranstaltung und/oder die Disqualifizierung auszusprechen. Rechtlich bindende Erklärungen können gegenüber den Teilnehmer/innen nur von dem hierfür befugten Personenkreis des Veranstalters abgegeben werden.

(2) Auf den öffentlichen Verkehrswegen ist jede/r Teilnehmer/in eigenverant-wortlich für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung.

§ 3 Anmeldung - Startgebühr - Zahlungsbedingungen - Rückerstattung

(1) Die Anmeldung hat per Online-Anmeldung über diese Internetseite zu erfolgen. Der Eingang der Online-Anmeldung beim Veranstalter wird den Teilnehmer/innen per eMail bestätigt. Anmeldungen per Telefon, Fax und eMail werden nicht angenommen.

(2) Die Zahlung des Startgeldes erfolgt per Überweisung auf das Konto des Veranstalters. Der Zahlungseingang muss bis spätestens fünf Tage nach dem Eingang der Anmeldung beim Veranstalter erfolgen. Maßgeblich ist das Datum der Online-Anmeldung. Der Veranstalter behält sich vor, bei nicht fristgerechtem Eingang des Startgeldes die Anmeldung ohne Ankündigung und Mitteilung an die Teilnehmerin/den Teilnehmer zu annullieren. Für Anmeldungen ohne Zahlungsein­gang bis zwei Tage vor der Veranstaltung wird die Nachanmeldegebühr verrechnet.

(3) Die Anmeldebestätigung ist bei Abholung der Startunterlagen zusammen mit dem Personal­ausweis vorzulegen.

(4) Der Veranstalter behält sich vor, eine/n Teilnehmer/in jederzeit zu disqualifizieren und/oder von der Veranstaltung auszuschließen, wenn diese/r entweder bei ihrer/seiner Anmeldung falsche Angaben gemacht hat, sie/er einer Sperre durch den DLV unterliegt oder der Verdacht besteht, dass die/der Teilnehmer/in nach Einnahme nicht zugelassener Substanzen (Doping) an den Start geht.

(5) Die Teilnahme ist ein höchstpersönliches Recht bei fristerechtem Begleichen des Startgelds. Im Zeitbereich der Nachanmeldungen ist dieses Teilnahmerecht durch Ummeldung Vorort auf eine andere Person übertragbar. Hierfür wird eine Bearbeitungsgebühr von 4,00 EUR erhoben.

(6) Tritt ein/e gemeldete/r Teilnehmer/in nicht zum Start an oder erklärt vorher ihre/seine Nichtteil­nahme gegenüber dem Veranstalter, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Startgeldes als Organisationsgebühr.

(7) Sollte die Veranstaltung aufgrund von höherer Gewalt, behördlicher Anordnung, Unwetter (Gewitter, Sturm, Hochwasser etc.), Feuer o. ä. abgesagt werden, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.

(8) Sollten Teilnehmer/innen die Veranstaltung als Plattform für unerlaubte werbliche Aktivitäten o. ä. nutzen, die das Ansehen des Veranstalters und/oder der einzelnen Sponsoren schädigen, behält sich der Veranstalter vor, besagte Personen nicht an den Start zu lassen bzw. diese Teilnehmer durch das Streckenpersonal von der Strecke zu nehmen. Bei Disqualifikation besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.

(9) Der Veranstalter behält sich vor, ein organisatorisches Teilnehmerlimit festzulegen. In diesem Fall wird der Veranstalter die Begrenzung im Internet bekannt geben. Anmeldungen, die das Limit überschreiten, werden nicht angenommen.

§ 4 Haftungsausschluss - Haftungsbegrenzung

(1) Ist der Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflicht des Veranstalters bzw. keine Rückzahlungspflicht des Startgeldes.

(2) Der Veranstalter haftet nicht für fahrlässig oder grob fahrlässig verursachte Sach- und Vermögens­schäden. Die Haftung für nur fahrlässig, aber nicht grob fahrlässig verursachte Personenschäden ist der Höhe nach auf die vom Veranstalter unterhaltene verkehrsübliche Haftpflichtversicherung beschränkt.

Der Veranstalter haftet - außer bei Vorsatz - nicht für atypische und nicht vorhersehbare Folgeschä­den. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen erstrecken sich auch auf die persönliche Schadener­satzhaftung von Angestellten, Vertretern, Erfüllungsgehilfen und Dritten, derer sich der Veranstalter im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bedient bzw. mit denen er zu diesem Zweck vertraglich verbunden ist.

(3) Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für von der Teilnehmerin/dem Teilnehmer aufbewahrte Gegenstände.

§ 5 Datenerhebung und -verwertung

(1) Die/Der Teilnehmer/in erklärt sich damit einverstanden, dass ihre/seine bei der Anmeldung erhobenen Informationen sowie veranstaltungsrelevante Informationen (Startnummer, Zeiten, Platzierungen etc.) gespeichert und verarbeitet sowie in Printmedien und in elektronischen Medien verbreitet und veröffentlicht werden.

(2) Dieses Einverständnis schließt die Weitergabe dieser Informationen an Dritte zum Zweck der Zeitmessung, der Erstellung von Auswertungen sowie von Werbung ein.

(3) Mit der Anmeldung willigt die/der Teilnehmer/in in eine Erhebung und Speichern von Informationen zum Zweck der Zahlungsabwicklung ein.

(4) Die/Der Teilnehmer/in erklärt sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit ihrer/seiner Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Printmedien, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen und elektronischen Medien ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet und veröffentlicht werden.

§ 6 Zeitmessung - regelwidriges Verhalten

(1) Von der Teilnehmerin/dem Teilnehmer werden die Bruttozeit, die Nettozeit und eventuell Zwischenzeiten erfasst und elektronisch ausgewertet. Zur Ergebnisdarstellung und für die offiziellen Ergebnislisten wird von der Teilnehmerin/dem Teilnehmer die Bruttozeit verwendet. Für die statistische Auswertung nach Altersklassen wird von der Teilnehmerin/dem Teilnehmer die Nettozeit herangezogen.

(2) Teilnehmer/innen, die die offizielle Strecke verlassen, werden vom Veranstalter und seines entsprechend kenntlich gemachten Personals (Streckenposten und Zielpersonal) von der Zeitwertung ausgeschlossen (Disqualifikation).

(3) Wird die offiziell zugeteilte Startnummer in irgendeiner Weise verändert oder unkenntlich gemacht, so wird die/der Teilnehmer/in von der Zeitwertung ausgeschlossen (Disqualifikation).

§ 7 Akzeptanz

Mit der Bestätigung zur Anerkennung der Teilnahmebedingungen bei der Online-Anmeldung bzw. mit der Unterschrift auf dem Anmeldeformular erkennt die/der Teilnehmer/in diese Teilnahmebe­dingungen uneingeschränkt an.

 

Stand: 10. April 2016